Jennifer rennt...

...für den guten Zweck

Laut dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jungend ist jede dritte Frau in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben ein Opfer häuslicher Gewalt.

Jeden zweiten Tag stirbt eine Frau in Folge häuslicher Gewalt.

 

Menschen die helfen, müssen unterstützt werden.

Helfer in größter Not!

Redete man offen darüber, stellte man fest, dass jeder von uns eine Frau (oder einen Mann) kennt, die oder der Opfer häuslicher Gewalt geworden ist. Immer sind Kinder, welche ein gewaltsames häusliches Umfeld miterleben, Opfer dieser Taten. Gewalt ist hierbei nicht nur physischer Natur. Auch psychische Gewalt ist weit verbreitet. Die Opfer werden nicht nur geschlagen, sondern auch unterdrückt, emotional erpresst und häufig vom sozialen Umfeld isoliert. Nicht nur deshalb fällt es Opfern häufig schwer, sich selbst aus dieser Situation zu befreien.

 

Frauenhäuser sind dann Anlaufstelle, Schutz und erste Obhut. Sie helfen den Frauen dabei, das Leben neu zu sortieren, neu zu denken und sich selbst aus ihrer Situation zu befreien. Leider haben Frauenhäuser oft zu wenige finanzille Mittel. Insgesamt gibt es zu wenige Frauenhäuser.

 

Jeder kann helfen - ich renne!

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ berät unter der Rufnummer 08000 116 016 und online auf www.hilfetelefon.de zu allen Formen von Gewalt – rund um die Uhr und kostenfrei.

Die Beratung erfolgt anonym, vertraulich, barrierefrei und in 17 Fremdsprachen. Auf Wunsch vermitteln die Beraterinnen an eine Unterstützungseinrichtung vor Ort. Auch Bekannte, Angehörige und Fachkräfte können sich an das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ wenden.

© 2023 Die Welt sehen. Erstellt mit Wix.com